Logo-allein Althofen-Treibach
Text-allein
Althofen_MG_4684-Bearbeitet

Der Volksliedchor Althofen-Treibach wurde im Jahre 1919 von sangesfreudigen Männern als Arbeitersängerrunde gegründet. In den 30-er Jahren wurde die Gemeinschaft jedoch schnell
verboten, aufgelöst und sämtliche Unterlagen des Chores vernichtet.

Doch die Leidenschaft für den Gesang führte einen Teil der Sänger im Jahre 1947 wieder zusammen und so wurde die Chorarbeit erneut aufgenommen.
Einige Zeit später gesellten sich endlich auch die ersten, sangeslustigen Frauen zu dieser kleinen Chorschar hinzu und so entstand der heutige, „gemischte“ Volksliedchor
Althofen-Treibach.

Mittlerweile haben die zahlreichen Veranstaltungen des Chores, der nun seit mehr als einem Jahrzehnt unter der äußerst engagierten Leitung von Chorleiter Alexander Schlintl und Obfrau Doris Hofstätter einen festen Platz im Kulturkalender der Stadtgemeinde Althofen.

So veranstaltet der Volksliedchor zum Beispiel das alljährliche „Frühlingssingen“ und das im Herbst stattfindende und immer sehr gut besuchte „Wirtshaussingen“.

Das Liedrepertoire des Volksliedchors erstreckt sich hierbei über Lieder aus dem In- und Ausland, Gospels, Spirituals, "Austro-Pop", aber auch geistlicher Chormusik, altem und neuem Kärntner Liedgut bis hin zu Liedern aus der Feldforschung.

Im September 2006 wurde sogar die erste CD mit dem Titel „zsammsitzn, anstimmen“ und im November 2010 ein weiterer Tonträger mit dem Titel „Weglan“ vorgestellt.

Der Sprecher Ferdinand Trapitsch, ein langjähriges, aktives Chormitglied im Bass des Volksliedchors, trägt mit seinen, immer zum vorgetragenen Liedgut passenden Gedichten, dazu bei, dass die Veranstaltungen und Tonträger des Chors eine absolut abgerundete Sache werden.
 

> zurück zu Aktuelles