Logo-allein
Text-allein
Hauptversammlung 09

Bericht der Jahreshauptversammlung 2009:

Gesangverein Eintracht Tamm weiterhin unter bewährter Leitung

Bei der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht Tamm gab es keine Probleme bei der Besetzung frei gewordener Ämter. Insgesamt spricht Vorsitzender Stefan Wagner von einem erfolgreichen und harmonischen Vereinsjahr 2008.

Bei den Wahlen stellten sich der 1. Vorsitzende Stefan Wagner, sowie die 3. Vorsitzende Daniela Silzle erneut für zwei weitere Jahre zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso bekleiden Angelika Junge, Waltraud Nowak und Hans-Jürgen Medardt weiterhin ihre Ämter als Vorstandsmitglieder. Auch Isabella Fissler wurde als Schriftführerin für zwei Jahre in das Gremium wiedergewählt.

Robert Kopp schied nach 50 Jahren kontinuier- licher Arbeit aus dem Vorstand aus. Er ist seit 1955 Mitglied im Gesangverein, war 1959 erst stellvertretender Kassier und dann von 1960 bis 1984 Kassier. Danach arbeitete er von ständig aktiv im Ausschuss mit und war von 1989 bis 2000  2. Vorsitzender. Von 2001 bis 2009 unterstützte er den Verein wieder bei vielen Aufgaben im Vorstand.
Er ist seit 1995 Ehrenmitglied des Vereins und erhielt am 10.10.1998 die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg aus den Händen von Bürgermeister Maisch, verliehen vom Minister- päsidenten Erwin Teufel.

In seinem Rückblick konnte der erste Vorsitzende Stefan Wagner auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurückblicken. Der neu beschrittene Weg, die Aufgaben im Verein und somit die Organisationsverantwortlichkeiten auf mehrere Schultern zu verteilen, habe sich bestens bewährt und soll weitergeführt und ausgebaut werden.
Höhepunkte des letzten Jahres, so der 1. Vorsitzende  waren die Jahresfeier unter dem Motto „Zum ersten Mal im Bürgersaal“, der Theaterabend in der Tammer Kelter mit dem Stück „Buche oder Eiche“, das Konzert „Rund um den Asperg“ im Tammer Bürgersaal sowie der Auftritt von Bella Musica beim Weinbrunnenfest in Markgröningen. Vor allem das Waldfest oder Fleckafescht fanden bei den Besuchern wieder großen Anklang.

Für den engagiertesten Chorprobenbesuch in den jeweiligen Chören wurden Emilia Kammerer, Annika Bocho, Barbara Maier und Horst Freiburger mit einem kleinen Geschenk ausgezeichnet.
In ihren Berichten gingen die beiden Dirigenten Sofia Ling und Manfred Frank vor allem auf die hohe stimmliche Qualität der vier Chöre ein.
Sofia Ling, die Ende letzten Jahres ihr Amt als Dirigentin des Kinderchors Lolly-Pops an Luzia Gündner übergab, lobte vor allem die große Begeisterungsfähigkeit der kleinen Sänger. Manfred Frank ging besonders auf die sehr gute Harmonie und „ausgeglichene, konstante Leistung“, sowie den „runden Chorklang“ und die klangliche Geschlossenheit in seinen Chören ein, was nicht zuletzt auf die neue Sitzordnung während der Chorproben zurückzuführen sei. Der hohe Qualitätsanspruch der Chöre selbst stelle eine gute Arbeitsgrundlage dar.

Geehrt wurden für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft Waltraud Sauer und Herbert Schray. Sie erhielten die Silberne Ehrennadel der Eintracht sowie eine Ehrenurkunde.

Horst Freiburger rückt für Robert Kopp in den Ausschuss nach.

Nach einem Ausblick auf die Aufführungen und Konzerte der kommenden Monate endete die Versammlung  gegen 22.00 Uhr mit einem gemeinsamen Lied.

> zurück zum Archiv 2009