Logo-allein
Text-allein
Theaterabend 09

Theaterabend mit dem Gesangverein Tamm

Der Ordnungsfanatiker
oder ein Leben ganz in Ordnung . . .

ein Einakter von Christian Gohlke

Am 14. März lud der Gesangverein in diesem Jahr zum Theaterabend in die Kelter ein.

Im Vorprogramm wurde das Publikum von der Combo des Musikvereins Tamm unterhalten.

Die jungen Musiker verstanden es unter der Leitung von Stefanie Wolf mit ihren Stücken das Publikum zu begeistern und mit auf eine musikalische Reise zu nehmen. Bei ihrem abwechslungsreichen Repertoire war für jeden Zuhörer etwas dabei und am Ende war das Publikum restlos begeistert und sie erhielten großen Applaus.

Der Ordnungsfanatiker Hans-Jürgen (gespielt von Volker Fissler) nimmt alles sehr genau und es kommt vor, dass die Zeitung auf ihre exakte Größe vermessen wird.

Auch beim Tischdecken hat er genaue Vorstellungen und seine Frau Anna-Maria   (Terezia Löckle) hat es nicht immer ganz leicht mit ihm.

Die Geburtstagsgäste dürfen nur ohne Schuhe ins Wohnzimmer und bei so viel Pedanterie kommt keine rechte Stimmung auf. Einzig Clara (Sophie Ling), die vornehme Freundin, wird von Hans-Jürgen hofiert.
Das Kuchenstück ist umgekippt, die Sahne zu lange geschlagen ... immer gibt es etwas zu nörgeln.

 . . . So ein Cholesterinspiegel kann ganz schön Stimmung in eine Ehe bringen!
Die Nachbarn Daniela Staiger als Gudrun und Horst Freiburger als Karl.

Als die “alternative” Freundin Tina (Petra Selbeck) auch noch kommt, droht die Feier zu eskalieren.

Jetzt ist die Welt wieder in Ordnung. Die Gäste sind endlich gegangen und in das Leben von Hans-Jürgen kehrt wieder Ruhe ein.
Jetzt stören die Spuren auf dem Telefon, die Spinne an der Wand, die Fliegen auf dem Kuchen und der Bus hat auch schon wieder 30 Sekunden Verspätung.

Allen Schikanen zum Trotz lassen sich die Freunde doch nicht ganz vertreiben.
Jetzt ist der Teppich schmutzig, der Kuchen krümelt und alle haben ihre Schuhe anbehalten. Hoffentlich macht wenigstens der Sekt keine Flecken!

Die Theatergruppe wurde von Erika Gail-Martin als Souffleuse und Silke Dörr bei der Maske unterstützt.

> zurück zum Archiv