Logo-allein
Text-allein
Rund um den Asperg 2010

Rainbows Möglingen, The Donkey Gipsy Singers Asperg, Young Voices Tamm und Mundwerk Markgröniningen singen bei “Rund um den Asperg”
Am Samstag, dem 9. Oktober 2010,  fand das vierte Konzert der musikalischen Reihe “Rund um den Asperg” statt. Für die Rainbows aus Möglingen war dies zugleich das zweite große Konzert im Jubiläumsjahr,  in dem  sie ihr 10-jähriges Bestehen feiern.
Im gut besuchten Bürgerhaus in Möglingen machten The Donkey Gipsy Singers aus Asperg den Auftakt. Sie  begeisterten das Publikum mit einem Programm aus vorwiegend modernen Popballaden wie “She’s the one”

und “Angels” (Robbie Willams) oder “You’ll be in my heart” (Phil Collins) und präsentierten ihr Repertoire mit der bekannten und geschätzten Perfektion.

Die Young Voices aus Tamm spannten einen großen musikalischen Bogen von Jazz (Spinning Wheel) über Filmmusik (Dry your tears, Africa aus “Amistad”), die einen Hauch Afrika nach Möglingen brachte,  bis hin zu Händels „Halleluja“. Mit dieser Mischung der Musikstile erreichten auch sie das Publikum und ernteten großen Beifall.

Nach der Pause, in der vor allem den Lachsbrötchen und dem Sekt zugesprochen wurde, folgte der „Neuling“ in der Runde. Der Chor „Mundwerk“ aus Markgröningen war erstmals mit von der Partie. Zahlenmäßig der kleinste der Chöre, hatten sie eine bunte Liedfolge aus Spirituals (“This little light of mine”) und Popsongs (“Sailing”) einstudiert und sangen sich besonders mit „Amazing Grace“, das Raphaela Straßburger als Solistin wunderschön intonierte,  in die Herzen der Zuhörer.
Als Gastgeber des Abends waren die Rainbows als letzte an der Reihe. Sie starteten ihr  Programm südamerikanisch-flott mit „Oye la musica“,  gefolgt von „Wire to wire“. Dieser Song wurde effektvoll umgesetzt – Saal und Bühne in Dunkelheit getaucht, mit Schwarzlicht angestrahlte Sängerinnen und Sänger, deren weißbehandschuhte Hände zur Musik leuchtende Akzente in die Luft malten. Das daran anschließende Bond-Medley mit einigen der bekanntesten 007-Titelmelodien bescherte dem Ensemble stürmischen Applaus und den Ruf nach einer Zugabe, die der Chor mit „We will rock you“ von Queen gerne und mit voller Power brachte.
Die vier Chöre können auf ein erfolgreiches und schönes Konzert zurückblicken und freuen sich schon auf die  nächste „Rund um den Asperg“-Veranstaltung. Termin und Ort hierfür werden noch bekannt gegeben.
Autorin: Ulrike Ratschke