Logo-allein
Text-allein
Fleckafescht

Fleckafescht in Tamm

Trotz schlechter Wettervorhersagen hatten die Tammer, außer ein paar kleiner Regenschauer am Sonntag doch wieder viel Glück am vergangenen Wochenende.

Der gut geschützte, mit vielen, leuchtenden Sonnenblumen geschmückte Stand der Eintracht und der Landfrauen war wieder Anlaufpunkt für viele Gäste, die bei uns gemütlich ihr Mittagessen zu sich nehmen konnten und sich einen Plausch mit dem Nachbarn, Freunden oder neuen Bekannten gönnten.

Unsere Eintrachtler waren wieder voll im Einsatz:

Festwagen

Beim Jubiläumsumzug waren wir mit einem Festwagen...

...und zahlreichen Läufern vertreten

Laufgruppe
BM beim Gottesdienst

Bella Musica umrahmte am Sonntag früh den Festgottesdienst in der Bartholomäuskirche musikalisch...

...und selbstverständlich rund um unseren Stand immer was los...

Theke

Jeder hatte seine Aufgabe...

...aber auch viel Spaß...

Theke 2
Musik bei der Eintracht

...auch musikalisch wurden unsere Besucher von Gästen aus der Kärntner Partnerstadt Althofen bestens unterhalten.

Ein Bild mit alten und neuen Freunden

vor dem Stand

Leider konnten wir am Sonntag wegen des Regens unsere Hüpfburg nicht aufbauen. Unsere kleinen Gäste hatten aber dennoch viel Spaß beim Knüpfen bunter Freundschaftsbänder oder Ausmalen der Mandalas.

Basteln1

Auch die Singauftritte unserer Lolly-Pops kamen bei den vielen kleinen und großen Zuhörern bestens an. Wenn es Euch gefallen hat und ihr auch gerne singt, dann schaut doch montags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr einfach mal bei uns vorbei. Wir suchen keinen Superstar, sondern haben einfach riesig viel Spaß daran gemeinsam coole Lieder zu singen!

Auftritt Lollies

Auch in diesem Jahr war unser Stand am frühen Montagmorgen mit allem drum und dran dank vieler helfender Hände wieder in rasantem Tempo abgebaut und die Spuren des Festwochenendes beseitigt.
Wir wollen uns unbedingt bei Familie Staiger bedanken, deren Haus und Hof auch in diesem Jahr wieder voll von der Eintracht eingenommen werden durfte, bei Lore Beck, die wieder einen heißen Ansturm ihres Lagers über sich ergehen ließ und natürlich beim Landfrauenverein, mit dem die Zusammenarbeit am gemeinsamen Stand, wie jedes Jahr wieder reibungslos und fröhlich ablief, sowie allen Helfern, die vor, während und nach dem Fest mit viel Spaß und Einsatz dabei waren!

> zurück zu Bilder und Bericht 2012