Logo-allein
Text-allein
Kirchenkonzert

Gemeinsames Kirchenkonzert mit dem Musikverein Tamm

In der gut besuchten katholischen Kirche St. Petrus boten der Musikverein Tamm  und der Gesangverein Eintracht bei ihrem Gemeinschaftskonzert am Sonntag, 22. April dem Publikum ein abwechslungsreiches und begeisterndes Musikprogramm unter dem vielversprechenden Motto „Hallelujah!“.

Plakat_Kirchenkonzert_2012,Homepage2
MV1

Schon mit dem ersten kräftigen Ton der „Festival Ouverture“, mit der der Musikverein unter der Leitung von Thomas Daub das Konzert eröffnete, hatte er die gespannte Aufmerksamkeit der Zuhörer auf seiner Seite.

Bella Musica spannte mit zeitlosen, klassischen Stücken, wie „Herrliche Berge“ (dem italienschen „Signore delle cime“ von Giuseppe de Marzi) oder Gounod´s
„O Salutaris Hostia“ den feierlichen Bogen weiter.

BM1

Auch mit ihren modernen, aber ausdrucksvollen Stücken „Deep River“ oder Michael Jackson´s „I´ll be there“ und „We are the world“ nahmen die Young Voices den roten Faden des Abends auf.

YV

Weiter ging es mit dem bombastischen "Montanas del Fuego" von Markus Götz, mit dem der Musikverein die ganze Bandbreite seines Könnens zeigte und dem Publikum ein vielseitiges Instrumentenspiel von leise bis zu bebend laut bot.

Auch bei der, von Bella Musica schwungvoll gesungenen „Deutschen Messe“ von Franz Schubert, das von einem Bläserquartett des Musikvereins begleitet wurde, lauschten die Gäste andächtig.

Das Männerquartett des Gesangvereins zeigte mit ihren vier starken Stimmen und den Stücken "Joshua fit the battle" und
"O salutaris hostia" ebenfalls eine weitere, begeisternde Seite des Chorgesangs.

MQu1

Dass die Young Voices auch klassisch etwas zu bieten haben, bewiesen sie mit Rheinbergers „Dextera Domini“ und Georg Friedrich Händel´s „Halleluja“, das an diesem Abend selbstverständlich nicht fehlen durfte.

Dirigiert wurden die Stücke der Chöre natürlich von unserem Manfred Frank. Die Begleitung an der Orgel und am E-Piano übernahm wie immer unser Bastian Weber.

Bevor es zum gemeinsamen Stück der beiden Vereine „Bye, bye Spiritual“ kam, gab der Musikverein noch einmal mit „Adventure“ ein gigantisches Werk zum Besten.

Beendet wurde das Konzert mit dem Lied „Großer Gott, wir loben Dich“, bei dem der Musikverein, gemeinsam mit beiden Chören des Gesangvereins die Gäste zum Mitsingen aufforderte. Ein tolles Bild und ein noch viel  schönerer Klang!

alle1