Logo-allein
Text-allein
Hauptversammlung

Jahreshauptversammlung am 19. Februar 2016

Bei der Jahreshauptversammlung blickte die erste Vorsitzende Doris Mayer-Scheck auf ein Jahr mit einem doch vollen Terminkalender zurück.

Als gesangliche Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres nannte die 1. Vorsitzende die Jahresfeier unter dem Motto „Tolle Typen“, die neu ins Leben gerufene Konzertreihe "Young Voices and friends", zu der der Chor Young Voices drei weitere Chöre nach Tamm geladen und erstmals erfolgreich versucht hatte ein jüngeres Publikum anzusprechen, die Teilnahme des stimmstarken "Männerquartetts" am "Wirtshaussingen" der Tammer Partnergemeinde Althofen, bei der Blumenschwuckwettbewerb-Schlussfeier, sowie der Auftritt des Chors "Bella Musica" beim Seniorennachmittag in Tamm oder die Ummalung bei verschiedenen Gottesdiensten aller drei Chorgemeinschaften.
Auch das dreitägige, traditionelle Waldfest am Rotenacker Wald, das immer besonders arbeitsintensiv ist und das Tammer Fleckafescht waren wieder Highlights im vergangenen Vereinsjahr.

Dass die Mitglieder der Eintracht jedoch nicht nur musikalisch, sondern auch sportlich gerne gemeinsam Ziele erreichen, bewiesen sie beim Kegelturnier, beim Pokalschießen, beim Absolvieren des Deutschen Sportabzeichens und bei der Teilnahme am Bietigheimer Silvesterlauf. Außerdem gab es alle paar Wochen wieder die Möglichkeit gemeinsam in der Tammer Umgebung wandern zu gehen.

Das Miteinander der Eintracht-Chöre, neben dem Gesang, ist und bleibt das große Kapital des Vereins und ist verantwortlich für die übergreifend positive Stimmung unter den verschiedenen Altersklassen.
 
Doris Mayer-Scheck konnte den Mitgliedern erneut für die große Unterstützung im vergangenen Jahr danken und hob hier einzelne Mitglieder hervor, die ihre Zeit ein wenig mehr als der große Standard zur Verfügung stellten und Aufgabenbereiche in Eigenregie übernommen und somit die Vorstandschaft entlastet hatten.

Besonders positiv verzeichnen konnte Mayer-Scheck auch im Jahr 2015 die großartige Unterstützung von Seiten der Förderer des Vereins, erneut die Gewinnung neuer aktiver Sängerinnen und Sänger, sowie den Stimmbildungs-Tag, der nun regelmäßiger stattfinden soll .

Als Ausblick gab die 1. Vorsitzende die Information, dass man auf Anfrage der Tammer Gemeinde überlegen müsse, wie man sich künftig im Bereich Kinderbetreuung in der Ganztagesschule einbringen könne.

Die fleißgsten Chorprobenbesucher waren im vergangenen Jahr Barbara Maier und Richard Weiß.

Bei den anstehenden Wahlen wurden sämtliche Mitglieder der Vorstandschaft und des Ausschusses, die sich für zwei weitere Jahre zur Wiederwahl anboten, in ihren Ämtern bestätigt.

So wurde Daniela Mikosch als
2. Vorsitzende wieder in die Führungsrige des Vereins gewählt, Andrea Huppert übernimmt weiterhin das verantwortungsvolle Amt der Kassiererin und auch Michaela Weiß wurde weiterhin als Presseverantwortliche bestätigt.

Die vier Ausschussmitglieder Daniela Kraus, Eckehard Junge und Stefan Wagner wurden ebenfalls wiedergewählt und setzen sich weitere 2 Jahre im Ausschuss des Vereins ein.

Als Vertreterin der passiven Mitglieder wurde Marlene Jung für eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Es fehlen auf dem Bild Marlene Jung und Traude Medardt.

Ausschuss2
Ehrung Irma Kentrat

Die erste Vorsitzende konnte bei der Hauptversammlung außerdem Irma Kentrat für
20 Jahre aktives Singen im Verein ehren und überreichte der Sängerin des Chors
"Bella Musica" die Ehrenurkunde des Vereins und einen großen Blumenstrauß.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der diesjährigen Versammlung war das Thema Beitragserhöhung. Der Vorschlag des Ausschussgremiums den Beitrag aktiver Sängerinnen und Sänger schrittweise im Jahr 2016 von aktuell 40 EUR auf 50 EUR und 2017 auf endgültig 60 EUR zu erhöhen und hierbei jedoch den Bestandsschutz der Rentner ab 65 Jahren mit 30 EUR beizubehalten, fand keine Mehrheit bei den Mitgliedern. Während einer Diskussionsrunde kamen einige Stimmen auf, die ein Ungleichgewicht darin sahen, wenn bereits 65-jährige Mitglieder ihren Beitrag von 30 EUR behalten während Mitglieder, die frisch ins Rentenalter eintreten über kurz oder lang den doppelten Jahresbetrag leisten müssen. Vorschlag war stattdessen auch die Beiträge der Rentner etwas anzuheben. Die Vorstandschaft wird diesen Punkt bei den nächsten Ausschusssitzungen zum Thema machen und für die nächste Hauptversammlung einen neuen Vorschlag ausarbeiten, der alle Mitglieder zufrieden stellen soll.

In seinem Jahresbericht sprach Manfred Frank, Dirigent der Chöre Bella Musica, Young Voices und des Männerquartetts von einem "erfolgreichen Jahr" mit doch mehr Auftrittsmöglichkeiten als es Anfang des Jahres schien. Das Jahr war bestimmt von "gut verteilten Auftritten”, "viel Spaß an der Musik" und insgesamt einer "gute Entwicklung" mit tollen Probenbesuchs-Zahlen.
Er stellte fest, dass sich der Chor Bella Musica, zwischenzeitlich im Terrain des Schlagers besonders wohl fühle und auch die Young Voices mit tollem "Stimmumfang gut aufgestellt und mit viel Spannung" auf der Bühne stünden.
Auch das Männerquartett habe sich im vergangenen Jahr immer mehr etabliert und hatte mit einem inzwischen doch umfangreichen Repertoire die Möglichkeit zu vielen Auftritten, bei denen sie sich nicht nur in der Umgebung präsentieren konnten.

Auch 2015 wird der Gesangverein Eintracht wieder regelmäßig der Öffentlichkeit
zeigen, was in den Chorproben erarbeitet wird und wird bei verschiedenen Veranstaltungen zu hören und zu sehen sein. Genannt werden an dieser Stelle die bereits am 12. März stattfindende Jahresfeier unter dem Motto "Erinnern Sie Sich noch?" im Bürgersaal in Tamm, sowie am 19. Juni das Freundschaftssingen mit "Bella Musica" und weiteren Gastchören, sowie eine Konzertreise der Young Voices nach Frankreich Anfang Oktober.
Am 1. und 5. Mai feiert der Gesangverein sein beliebtes Waldfest am Rotenacker Wald sowie am 16./17. Juli das Tammer Fleckafescht.

Wir werden Sie auf unserer Website regelmäßig über anstehende, aktuelle Termine informieren.

> zurück zu Bilder und Berichte 2016