Logo-allein
Text-allein
Jahresfeier

Jahresfeier 2017 im gut gefüllten Bürgersaal

Bella Musica5

Den Abend eröffnete in diesem Jahr unser Chor Bella Musica mit seinem Chorleiter Manfred Frank und von Bastian Weber am Klavier begleitet. "So viele Sommer" von Reinhard Mey, Mary Roos´ "Nur die Liebe lässt uns leben" oder der Kulthit "Liebeskummer lohnt sich nicht" von Siw Malmquist brachten sie mit vollem, schmissigem Klang zum Besten und brachten das Publikum zuletzt mit einem Udo-Jürgens-Medley ins Schwelgen.

Anschließend nahmen der erste Vorsitzende des Vereins Stefan Wagner, sowie die zweite Vorsitzende Daniela Mikosch den festlichen Rahmen der Jahresfeier wieder zum Anlass um auch in diesem Jahr langjährige, verdiente Mitglieder zu ehren.
Seit zehn Jahren singen Iris Belz und Birgit Fissler aktiv bei den Young Voices. Bereits 25 Jahre ist Otto Rapp aktives Mitglied des Gesangvereins Eintracht und erhielt hierfür die Ehrennadel und Urkunde Chorverbands Friedrich-Schiller. Für stolze 50 Jahre aktive Mitgliedschaft und besonderen Einsatz für den verein wurden Gerhard Maier, Adolf Staiger und Richard weiß geehrt. Auch sie erhielten hierfür die Ehrennadel und Urkunde Chorverbands Friedrich-Schiller.

Ehrungen

Mit dem gemeinsam gesungenen "Ein Lied kann eine Brücke sein" von Joy Fleming honorierten die Sängerinnen und Sänger aus beiden Chören ihre Geehrten.

alle12

Weiter ging es mit den Young Voices, ebenfalls dirigiert von Manfred Frank und von Bastian Weber am Flügel begleitet mit dem afrikanischen "Dry your tears, Afrika" aus dem Film Amistad. Von Rainer Scheck an den Bongos unterstützt wurde dieses Lied stimmungsvoll auf die Bühne gebracht. Eric Clapton´s "Wonderful tonight", "A sky full of stars" von Coldplay oder das mitreißende "Rule the world" von Take That" wurden mit viel Gefühl zum Besten gegeben. Etwas rockiger wurde es schließlich mit dem deutschen Drafy Deutscher Klassiker "Marmor, Stein und Eisen bricht" und "Proud Mary" von von Ike und Tina Turner.

Young Voices

Ihren ersten erfolgreichen Auftritt als neu gegründetes Quintett hatten auch unsere
“Bright Lights” mit einem mitreißenden, schmelzenden “One more night” von Phil Collins.

Bright Stars

Abwechslung zum Gesangsteil bot nach der Pause die Theatergruppe der Eintracht, bestehend aus Iris Belz, Jörg Fissler, Volker Fissler , Terezia Löckle, Traude Medardt, Regina Pokorny, Brigitte Weißenberger-Geiger mit dem schwäbischen Einakter "Nix zu holen".

Von der "Fleckabatsch" stimmungsvoll in die eigentliche Szenerie des Schwanks gelenkt, wurde es nun schwäbisch-unterhaltsam.

Theater

Die etwas resolute Nichte Betty will ihrer vermeintlich reichen, kinderlosen Tante Edith einen schönen Lebensabend bereiten. Sie holt diese aus dem Altersheim und legt Mann Ernst und Tochter Julia ans Herz der Erbtante jeden Wunsch zu erfüllen. Dabei hat sie natürlich immer das bevorstehende Erbe im Blick.

Nach einer durchzechten Nacht der Tochter mit Tante Edith in der Cocktailbar, taucht plötzlich der frisch geangelte heißblütige, spanische Barkeeper Alfonso bei der Familie auf und macht Tante Edith den Hof. Betty sieht ihre Erbchancen schwinden und beschwört Tante Edith bloß ja bei ihr zu bleiben, sie wäre immer für sie da.

DSC02855

  Der Plan von Tante Edith geht somit, nicht zuletzt mithilfe Ihrer Freundin Elsa, auf. Mit ihrem vorgegebenen Liebhaber und einem vermeintlich vollen Sparbuch hat sie sich ein wundervolles Leben bei der Familie ihrer Nichte erschlichen.

Ein wortstarker, kurzer Schwank, der die Lachmuskeln der Gäste kräftig auf die Probe stellte.

Theater BlättleWebsite

Auch in diesem Jahr fand die Feier ihren Ausklang wieder mit netten Gesprächen an der Sektbar.

Sekt1

> zurück zu Bilder und Berichte 2017